Deutschland Österreich

Youtube – lustiges Sprachenlernen mit Online-Videos

Von Katharina Leitner am May 05, 2012

 

Kaum ein anderes Internetportal ist unterhaltsamer als Youtube – von Laienvideos bis hin zu professionellen Lernhilfen findet man hier alles. Das Internet ist wie geschaffen dafür, Sprachkenntnisse aufzufrischen oder sich den Akzent eines Landes anzueignen. Mit viel Spaß kann man etwa durch Youtube-Videos seine Sprachkenntnisse aufpolieren, auch wenn man hierfür oft mindere Bildqualität akzeptieren muss. Von Anfang an beschäftigt man sich mit der Fremdsprache, die man erlernen möchte – sogar beim Eingeben der Suchbegriffe und Auswählen der passenden Videos.

Sprachen mit Werbefilmen lernen

Sprachenlernen ist durch das Internet so einfach! Werbungen aus verschiedenen Ländern werden oft übersetzt und ins Netz gestellt. Diese dienen häufig als hilfreiches und oft lustiges Lernmaterial. Lernen Sie beispielsweise mit der populären Nespresso-Werbung, wie man Verhandlungen auf Englisch führt: Nespresso – What else? Die Geschwindigkeit der Sprecher ist ideal für jeden Lernenden und die Übersetzung ins Deutsche kann man als Untertitel mitlesen. Perfekt, um dieses Video nach der Birkenbihl-Methode zu verwenden!

Sprachen mit Filmausschnitten lernen

Ausschnitte aus Filmen wie auch Trailer zu Filmen sieht man sich ohnehin oft auf Youtube an. Wieso also nicht auf Englisch? Viele dieser Kurzvideos haben Untertitel auf Englisch oder Deutsch, und sind somit als Lernmaterial bestens geeignet. Beispiele sind der Trailer mit deutschem Untertitel zum Film „The Dark Knight Rises“ oder Filmausschnitte mit englischem Untertitel für bereits fortgeschrittene Lernende.

Sprachen mit Zeichentrickfilmen lernen

Zeichentrickfilme sind meist lustig und eignen sich daher sehr gut, um fremdsprachige Phrasen sowie Grammatik zu lernen. „Road Runner present progressive/continuous“ ist ein Beispiel, in dem Road Runners Aktivitäten in der richtigen Zeit auf Englisch beschrieben werden. So macht Englischlernen Spaß! 

Sprachen mit Liedern lernen

Auf Youtube findet man unzählige Videos mit Liedtexten und Übersetzungen der Texte. Ein Beispiel ist Adeles „Someone Like You“ mit Liedtext auf Englisch sowie auf Deutsch. Bei diesen Übersetzungen und Transkriptionen sollte man allerdings vorsichtig sein, denn nicht jeder Inhalt im Internet ist korrekt! Oft findet man in diesen Übersetzungen Fehler. Dennoch haben Lieder und deren Texte einen großen Vorteil für das Sprachenlernen, denn sie sind eine gute Möglichkeit, um sich Phrasen und Wörter dauerhaft zu merken. Dies kennen wir alle nur zu gut vom klassischen Ohrwurm.

Auch Kinder können Sprachen im Internet lernen

Nicht nur Erwachsene lernen im Web Fremdsprachen, sondern auch Kinder haben diese Möglichkeit. Viele englische Zeichentrick-Videos mit Untertiteln dienen als Lernmaterialen für unsere Kleinsten. Zum Beispiel findet man animierte Kinderlieder mit Untertiteln, wie „Old McDonald had a farm“. Die Geschwindigkeit des Liedes ist verlangsamt, damit Kinder die englischen Untertitel mitlesen und/oder die Sprecher gut verstehen können. Die Animation hilft den Kindern, den Inhalt des Liedes besser zu verstehen und im Gedächtnis zu behalten.

Beliebt sind auch einfache Lern-Lieder um englische Zahlen und Farben zu lernen. „The Color Song“ beschreibt Gegenstände und deren Farben, wodurch Kinder einen ganzen Satz anstatt eines alleinstehenden Wortes erlernen.

Längere Lernvideos sind für Kinder höherer Schulstufen geeignet, die sich lange genug konzentrieren können. Der Vorteil eines online-Lernvideos ist jedoch, dass man das Video jederzeit unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen kann. Ein gutes Beispiel ist „Die Maus Spezial – Englisch lernen mit der Maus“. Dieses bilinguale Lernvideo bringt Kindern durch kurze Sätze und unterstützende Animationen Englisch ganz einfach näher.

Worauf warten Sie noch? Verwenden Sie Youtube zum Sprachenlernen – es wird garantiert Spaß machen!

Bis zum nächsten Mal,

Ihre Kathi Leitner

0 Kommentare

Kommentare (0 Kommentare)

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihr Kommentar




Newsletter: Anregungen, Tipps & News rund ums Sprachenlernen