Deutschland Österreich

Birkenbihl-Sprachen Serie: Unterstützende Lernmethoden – TEIL 1

Von Stefanie Klein am June 20, 2012

In der folgenden vierteiligen Serie stellen wir Ihnen vier verschiedene Lernmethoden vor, die Ihnen dabei helfen, Ihre Fremdsprachenkenntnisse wesentlich zu verbessern und Ihnen gleichzeitig einen raschen Fortschritt beim Erlernen einer neuen Sprache garantieren. Im ersten Teil unserer Serie beleuchten wir die nützliche Methode des Musik Hörens in der Fremdsprache, im zweiten Teil erfahren Sie, wie Sie von Fernsehen, Kinofilmen und DVDs in der Fremdsprache profitieren können, im dritten Teil machen wir Ihnen die fremdsprachige Lektüre schmackhaft und im letzten Teil unserer Serie begeben wir uns in das fremdsprachige Land selbst.

Teil 1: Musik in der Fremdsprache hören

Es ist unumstritten, dass Sie eine Fremdsprache besser lernen, indem Sie völlig in die Sprache eintauchen. Durch herkömmliche Methoden aus der Schule wie Vokabel auswendig lernen und Grammatikregeln büffeln wurde vielen von uns die Lust am Erlernen einer Fremdsprache genommen. Wir von Birkenbihl-Sprachen sind der Meinung, dass Sprachenlernen Spaß machen soll und mit den richtigen Methoden tut es das auch! So zum Beispiel mit der Methode des Musik Hörens in der Fremdsprache.

So funktioniert es:

Suchen Sie sich Musiktitel in der Sprache aus, die Sie lernen möchten. Dabei können Sie natürlich entweder auf Ihre persönliche CD-Sammlung zurückgreifen oder Sie nutzen die Vielfalt des Internets, wo Sie sicher Musik nach Ihrem Geschmack finden werden. Besonders die englische Sprache bietet eine Unmenge an Möglichkeiten – wählen Sie einfach Ihren Lieblingstitel aus. Aber auch die französischen Chansons oder die berühmten italienischen Canzoni liefern eine breite Palette an Übungsmaterial.

Im nächsten Schritt suchen Sie im Internet nach dem Text des Liedes, das Sie gewählt haben und drucken diesen aus. Es gibt dafür zahlreiche Plattformen, die Sie ganz leicht mit einer Suchmaschine finden. Nun kann es auch schon losgehen! Hören Sie sich Ihre gewählten Musiktitel an und lesen Sie gleichzeitig den ausgedruckten Text mit. So geht die Sprache nicht nur ins Gehör, sondern Sie bekommen auch ein Gefühl für die Schreibweise. Natürlich ist das Mitlesen des Textes optional – Sie können sich auch ganz einfach nur den schönen Klängen der Musik hingeben. Hören Sie die einzelnen Lieder so oft wie möglich und Sie werden sehen, dass Sie nach und nach immer mehr von dem Gehörten verstehen und gleichzeitig verbessert sich auch Ihre Aussprache – das merken Sie natürlich erst langfristig – Ihr Gehirn reagiert nämlich sofort und speichert das Gehörte unterbewusst ab. Auf diese Art und Weise fließt die Fremdsprache ganz von allein in Ihr Unterbewusstsein.

Es ist nicht wichtig, dass Sie jedes einzelne Wort beim Anhören der Lieder verstehen – die Zusammenhänge sind ausschlaggebend. Falls Sie jedoch von Neugierde gepackt sind und bestimmte Wortbedeutungen genau wissen wollen, hält Sie nichts davon ab, diese im Wörterbuch nachzuschlagen – ganz zwanglos – wodurch die Sache im Unterschied zu den Methoden in der Schule Spaß macht! Sie entscheiden selbst, was Sie wissen möchten und was nicht.

Diese Übung können Sie beliebig oft wiederholen und parallel zu Ihren gewohnten Übungen mit den Birkenbihl-Sprachkursen durchführen. Es gibt keine schönere Art, sich einer Fremdsprache zu nähern, denn Musik kennt keine Grenzen und verbindet uns alle. Nicht umsonst heißt es: Musik ist die Sprache, die jeder versteht!

Unser Birkenbihl-Tipp: Werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere vielfältige Produktseite – es ist bestimmt etwas für Sie dabei!

0 Kommentare

Kommentare (0 Kommentare)

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihr Kommentar




Newsletter: Anregungen, Tipps & News rund ums Sprachenlernen