Deutschland Österreich

Birkenbihl-Sprachen Serie: Unterstützende Lernmethoden – TEIL 4

Von Katharina Leitner am August 14, 2012

Im vierten Teil unserer Serie begeben wir uns in das Land der Sprache, die wir erlernen möchten. Denn eines sei hier ganz klar festgehalten – es gibt keine bessere Methode, eine Fremdsprache zu lernen als durch einen Aufenthalt im fremdsprachigen Land. Auf keine andere Art und Weise können Sie dermaßen in die Fremdsprache eintauchen und dadurch Ihr Verständnis sowie die Aussprache der selbigen bis zur Perfektion trainieren.

Wo soll es hingehen – Die Qual der Wahl

Die Auswahl Ihrer Reisedestination hängt natürlich von der Sprache ab, die Sie erlernen möchten. Bei den vielen schönen Plätzen auf unserer Welt haben Sie die Qual der Wahl. Wollen Sie beispielsweise Französisch lernen, bietet sich natürlich Paris – französische Metropole par excellence – an. Aber auch die französische Küstenregion an der weltberühmten Côte d’Azur ist eine Möglichkeit. Je nachdem, ob Sie Großstadtflair oder südliche Gelassenheit bevorzugen, wird Ihre Entscheidung dementsprechend ausfallen. Dasselbe gilt für alle anderen Sprachen – Sie haben in jedem Fall eine Vielfalt an Orten zur Auswahl. Für die englische Sprache erstreckt sich diese sogar von Großbritannien über die Vereinigten Staaten bis hin zu Kanada. 

 

 

 

Bereit zur Abreise!

An geeigneten Reisezielen mangelt es also nicht. Nun brauchen Sie nur noch zu buchen und schon steht Ihrem Sprachaufenthalt nichts mehr im Wege! Sind Sie einmal am Ziel angelangt, können Sie sogleich in die fremde Kultur eintauchen. Eine erste Prüfung stellt dabei bereits die Ankunft im Hotel dar. Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, wenn Sie an der Rezeption nicht alles verstehen, man wird Ihnen sicher entgegenkommen. Auch im Restaurant können Sie Ihre Sprachkenntnisse deutlich aufpeppen – bereits die Speisekarte liefert eine Unmenge an nützlichem Vokabular! Unser Tipp: Legen Sie sich ein Notizbüchlein zu, in dem Sie alle Wörter vermerken, die Sie noch nicht kennen. Sie werden sehen – im Laufe der Zeit haben Sie einen unfassbaren Schatz angesammelt.

Aufenthalt bei einer Gastfamilie

Am effektivsten wird Ihr Aufenthalt im fremdsprachigen Land, wenn Sie sich bei einer Gastfamilie einquartieren. Diese sollte auf keinen Fall in Ihrer Muttersprache mit Ihnen kommunizieren – im Idealfall beherrscht sie diese gar nicht. Auf diese Art und Weise haben Sie die Fremdsprache 24 Stunden am Tag im Ohr und werden gleichzeitig gezwungen, diese anzuwenden. Dies bringt zweierlei Vorteile mit sich: Zum einen gelangt die Sprache durch die ständige Berieselung in Ihr Unterbewusstsein, wodurch Sie immer mehr Wörter verstehen, zum anderen verbessert sich Ihre Aussprache durch die permanente Anwendung der Sprache erheblich. Ein Aufenthalt in einer Gastfamilie ist das Beste, was Ihnen passieren kann – Sie profitieren dabei in vielfacher Weise – und das nicht nur auf sprachlicher Ebene. In einer Gastfamilie lernen Sie nämlich auch die landes- und kulturüblichen Gepflogenheiten und alltäglichen Verhaltensweisen.

Unser Birkenbihl-Tipp: Die Kurse „Urlaub und Freizeit“ sowie „Eine Reise voller Zufälle“ sorgen für die ideale Einstimmung zu Ihrem Aufenthalt!

0 Kommentare

Kommentare (0 Kommentare)

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihr Kommentar




Newsletter: Anregungen, Tipps & News rund ums Sprachenlernen